Wichtige Termine:

 • BV-Sitzung: 14. Bez.
 • BV-Sitzung: 16. Bez.
 • Gemeinderat-Sitzg.



Briefmarke Heritage Alert
Briefmarke Heritage Alert
Das Buch

 Steinhof aktuell 11/13
 Steinhof aktuell 8/13
 Steinhof aktuell 7/13
 Steinhof Flyer 6/13
 Steinhof aktuell 2/13
 Steinhof aktuell 10/12
 Flugblatt 24.10.2012
 Steinhof aktuell 7/12
 Flugblatt 7.3.2012
 Flugblatt 19.11.2011
 Flugblatt 28.9.2011
 Flugblatt 24.9.2011

 "R.I.P. Mix"
 Das "Stahof-Liad"

Bürgerversammlung 28.9.11
der reale Videobeitrag
von Wien-konkret

Für all jene, die beim Rundgang am 21.9.11 nicht dabei waren: Wien-konkret

Artikel aus Medien downloaden

Vergleichs- und Machbarkeitsstudie zum Otto-Wagner-Spital Am Steinhof

Auszug aus der Studie Stellungnahme zu Aussagen der Stadtregierung Vergleichs- und Machbarkeitsstudie (Auszug), wie auch eine fachliche Stellungnahme zu Aussagen der Stadtregierung in Bezug auf das Jugendstilareal Am Steinhof.

Engel mit Krallen

21.09.2007 | 15:14 | Von Elisabeth Koller-Glück (Die Presse)

Geocities: Steinhof

https://sites.google.com/site/ihmlibrary/geocities/steinhof

Wieviel direkte Demokratie ist möglich

Kommunal September 2013 “Wutbürger wurden von Angstpolitikern erschaffen”

Sonderbriefmarken Steinhof

Die Rarität der Sonderbriefmarken “Retten wir die Jugendstilanlage OTTO WAGNER AM STEINHOF” ist bei Markensammler heiß begehrt, da wir sie auch nur begrenzt aufgelegt haben. Wenige Exemplare sind noch zu haben und werden nun auch in der Monatszeitschrft “DIE BRIEFMARKE” der Ausgabe Juli-August 2013 von Herrn F.H. Sturzeis beworben.
Bestellungen werden auch gerne über unsere eMail-Adresse initiative@steinhof-erhalten entgegen genommen bzw. können sie auch im Markenhandel bei "Briefmarken Gilg" direkt erworben werden.
Dort gibt es auch die Extra-Sondermarke Steinhof mit dem Original-Poststempel der aufgelassenen Poststelle am Steinhof.

Pressekonferenz 18.3.2013: Petition Nominierung des Otto-Wagner-Spital als potentielle UNESCO-Welterbestätte

PK-1 PK-2Am 18.3.2013 haben wir zur Pressekonferenz anlässlich des Starts der Petition gemäß dem neuen “Gesetz über Petitionen in Wien” geladen. Diese neue gesetzliche Möglichkeit wollen wir nutzen um das Thema UNESCO-Welterbestatus zur Sicherstellung des kulturellen Erhalts dieses einmaligen Jugendstilareals bei der Wiener Stadtpolitik zum Thema zu machen.
Neben vielen anwesenden Journalisten waren am Podium auch Prof. Bernd Lötsch, als ökologische Kompetenz und Prof. Bruno Thost als Vertreter der prominenten Personen aus Kunst und Kultur gekommen, die die Petition unterstützen.

Die Pressemappe mit den Reden der Podiumsteilnehmer.
Anbei auch die Stellungnahme von Univ.Prof. Dr. Sabine Plakolm-Forsthuber betreffend Wirtschaftsareal im OWS
Zonenplan des Bundesdenkmalamts Kernzone/Wirtschaftsareal und die Achsen der Otto Wagner Spitalsanlage.

Bis Anfang April wollen wir die notwendigen Unterschriften sammeln und anschließend die Petition an das Magistrat zu weiteren Behandlung übergeben. Am ersten Wochenende (16.-17.3.2013) haben wir, trotz kaltem Winterwetter über 350 Unterschriften eingesammelt. Wir würden uns freuen, wenn uns viele Bürgerinnen und Bürger mit Hauptwohnsitz in Wien dabei unterstützen, möglichst viele Unterschriften übergeben zu können.

Pressekonferenz 13.3.2013: Potentielle Welterbestätten Steinhof und Grinzing

Pressekonferenzteilnehmer 13.3.2013Am 13.3.2013 fand die gemeinsame Pressekonferenz (PK) der Initiative “Steinhof erhalten” und der Initiative “Weltkulturerbe Grinzing” statt. Ziel der PK war es, die Parallelen der Weigerung der Stadt Wien zum Thema Nominierung von Welterbestätten in Grinzing und am Steinhof aufzuzeigen. Eine dazu in auftraggegebene “Fachliche Stellungnahme” (DI Christian Schuhböck Verein: Alliance For Nature) geht auf die diversen Aussagen und Stellungnahmen von Politikern der Stadt Wien und div. Institutionen zum Thema Welterbenominierungen ein.
Kurz vor der PK haben wir noch die Stellungnahmen von Bundesdenkmalamt und dem Büro Vassilakou zum Thema Denkmalschutz auf den neuen Grundstücks-Nr. erhalten. Mail: BDA vom 11.3.2013 und Mail: Büro Vassilakou vom 12.3.2013

Stellungnahme zur architektur- und kunsthistorischen Bedeutung des sog. Wirtschaftsareals im Otto Wagner Spital am Steinhof

Stellungnahme TU-Wien BDA-Definition Achsen von Steinhof Wie weit sich die Darstellungen von Experten von den Meinungen der Stadt Wien und dem Bundesdenkmalamt unterscheiden, bringt diese Stellungnahme zutage. Bei der entgültigen Entscheidung über die Zukunft des Ostareals des Otto Wagner Spital ist Mißtrauen angesagt.

Steinhof aktuell

Steinhof aktuell Februar 2013 Ausbage Februar 2013Steinhof aktuell Oktober 2012 Ausgabe Oktober 2012

Psychiatrische Krankenhaus "Am Steinhof"

Am SteinhofEine kurze Zusammenfassung über die Geschichte des Otto-Wagner-Spitals am Steinhof. Diese Broschüre wurde zum internen Gebrauch der Initiative "Steinhof erhalten" zusammengestellt. Sie wird an Freunde und Interessenten zum Selbstkostenpreis von € 3,- als Spende abgegeben.
Bestellung bei: Frau Irmi Novak, www.textfactory.co.at

Zitate und Anmerkungen von Experten

Im Gegensatz zu den vom Büro Vassilakou vorgeschlagenen Architekten und Städteplaner gibt es namhafte Experten die das Otto-Wagner-Areal nicht als monetäres Allgemeingut zur beliebigen Verwendung einiger Politiker und deren Vertreter der Baulobby betrachten, sondern sehr wohl auch deren historischen, kulturellen und medizinischen Wert beurteilen. Lesen Sie einige Auszüge aus den Referaten von Experten, die im Zuge der Mediation von der Initiative Steinhof erhalten eingeladen wurden.

Magisterarbeit “Architektur als Kommunikation”

Magisterarbeit Frau Gudrun LandlDurch Architektur und über Architektur
Kommunizieren am Beispiel des Otto-Wagner-Areals auf den Steinhofgründen
(Download pdf-Datei 2.2 MB)
Verfasserin: Frau LANDL Gudrun, Bakk. phil.

Fach-Kurzvorträge im Rahmen der Mediation

Medienberichte von Mai 2006

Steinhof aktuell

Steinhof aktuell Juli 2012 Ausgabe Juli 2012

Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung

Auf der Website "Digitales Österreich 2007-2012" findet man Informationen zur Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung.

handbuch Öffentlichkeitsbeteiligung Öffentlichkeitsbeteiligung "Das Handbuch" (2.9 MB)

Praxisleitfaden Standards der Öffentlichkeitsbeteiligung "Praxisleitfaden" (4.7 MB)

Standards der Bürgerbeteiligung – Checkliste für Projektverantwortliche (Stadt Essen)

Irrenhaus-Transformationen

Irrenhaus-Transformationen Das zentrale psychiatrische Krankenhaus Paolo Pini in Mailand gehört zu den letzten Institutionen, die in Italien infolge der von Franco Basaglia in den 1970er Jahren eingeleiteten Psychiatriereform ihre alte Funktion sukzessive verlieren. Der neue Weg heißt Öffnung und Integration.

Geschlossene "Irrenanstalten" als Ressourcen der Stadterneuerung

Ein Bericht über zwei erfolgreich gelebte Anstalts-Beispiele "San Giovanni in Triest" und "Paolo Pini" von Ingrid Breckner und Massimo Bricocoli.

aufSTANDORT WIEN

Cover Kühn Die Stadt als Laboratorium der offenen Zukunft. Eine Ausstellung von Jo Kühn

Die Heil- und Pflegeanstalt "Am Steinhof"

Denkmail 09/2011Zwei Artikel aus der Zeitschrift "Denkmail" Nr.09 der Initiative Denkmalschutz

Madness & Modernity

Madness & Modernity Kunst und Wahn in Wien um 1900

Otto-Wagner-Spital

Broschüre Otto-Wagner-Spital Broschüre der Stadt Wien (1 MB)

Auszeichnungen OWS und Presse

Das Nachhaltige Krankenhaus - Erprobungsfase Das Nachhalige Krankenhaus - Erprobungsfase (3 MB)
Das Nachhaltige Krankenhaus Endbericht Das Nachhaltige Krankenhaus - Endbericht (1.4 MB)
Die Anstalt am Steinhof Die Anstalt am Steinhof (Bundesdenkmalamt)

Neuinterpretation Öffentlicher Raum

Werkstattbericht Eine Studienreihe für die Wiener Bezirke (5.5 MB)

Flächenwidmung 2006 "Was Wien bewegt" Die Stadt informiert

Gedenkstätte Steinhof

Eine Ausstellung des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes im Otto-Wagner Spital der Stadt Wien.
http://www.gedenkstaettesteinhof.at/

Klicken Sie auf den Link und speichern Sie die datei auf Ihrem Rechner. Da die Downloadzeit von Ihrem Provider abhängt, gebe ich jeweils die Dateigröße an.

Da ja die meisten der Artikel direkt aus der Ansicht gespeichert werden können, haben wir hier nicht alle Artikel angeführt.
Wenn Sie spezielle Artikel zum Downloaden haben möchten, ersuchen wir um ein kurzes Mail mit Angabe des Dateinamen. Wir schicken es per Mail zu.