Wichtige Termine:

 • 10 Jahre Aktion21
 • BV-Sitzung: 14. Bez.
 • BV-Sitzung: 16. Bez.
 • Gemeinderat-Sitzg.



Briefmarke Heritage Alert
Briefmarke Heritage Alert
Das Buch

 Steinhof aktuell 11/13
 Steinhof aktuell 8/13
 Steinhof aktuell 7/13
 Steinhof Flyer 6/13
 Steinhof aktuell 2/13
 Steinhof aktuell 10/12
 Flugblatt 24.10.2012
 Steinhof aktuell 7/12
 Flugblatt 7.3.2012
 Flugblatt 19.11.2011
 Flugblatt 28.9.2011
 Flugblatt 24.9.2011

 "R.I.P. Mix"
 Das "Stahof-Liad"

Bürgerversammlung 28.9.11
der reale Videobeitrag
von Wien-konkret

Für all jene, die beim Rundgang am 21.9.11 nicht dabei waren: Wien-konkret

Briefe an die Initiative

Herzlichen Dank für den großen Zuspruch zu unser aller Bemühungen

Hier einige der Mails an uns: re_Steinhof wird verbaut!

And dieser Stelle möchten wir auch den vielen Menschen danken, die sich schon bisher für den unzerstörten Erhalt dieses herrlichen Jugendstilareal eingesetzt haben.

Wohin

Mail an uns Unser Steinhof Aufgrund des Vorfalls mit dem kopflosen Reh im Otto Wagner Spital vom September 2014 sind viele Menschen auf dieses herrliche Natur- und Kulturjuwel aufmerksam geworden. Viele Menschen schicken uns Briefe und Mails. Mitunter verfassen Bürgerinnen auch spontane Gedichte wie diese.

Annonymer Brief unbekannter Absender unbekannter Absender Sollte jemand den oder die AbsenderIn kennen, ersuche ich um einen Kontakt, da ich die Briefe nicht lesen kann und daher auch nicht weiß, was er/sie mir mitteilen möchte.

Leider gibt es auch solche Stimmen/Mails von Menschen die sich voher nicht gut informieren.

Stellungnahmen von Joe Kühn

Joe Kühn Joe Kühn Joe Kühn Joe Kühn

Die Baumgartner Höhe als Paradiesgarten

Paradiesgarten Ein wunderschönes Märchen einer engagierten Mitbürgerin.
Es drückt meine VISION von dem Gelände aus, auf dem mein ältester Sohn seit 2003 seine Arbeits-Therapie leisten kann. Im Laufe meiner Beschäftigung mit der PERMA-KULTUR wurde mir deutlich, dass der BODEN unser aller Grundlage ist. Und auch für unseren Sohn war er BASIS für seinen Gesundungs-Prozess.
1.) Durch die Möglichkeit, die Arbeitstherapie an der frischen Luft zu leisten
2.) Durch die gesunde Herausforderung für sein sportliches Wesen wöchentlich mindestens einmal Fußball vor Ort zu spielen.
3.) Bei der "Kochtherapie" die lebens- und gemeinschaftsfördernde Wirkung vom gemeinsamen Koch-Event zu verspüren.

Mit den Augen einer permakulturell "halb"-gebildeten Mutter sehe ich aber noch große brachliegende Ressourcen auf der Baumgartner Höhe. Wie einfach wäre es doch, dort die zukunftsfähige KREISLAUFWIRTSCHAFT zu erlernen!
Nachdem bis jetzt die Verantwortlichen noch durch "alte Brillen" sehen, muss mein Sohn das Laub wie einen Abfall entsorgen (mit Körben auf betonierten Flächen zwischenlagern) von wo es kostenverursachend wegtransportiert werden muß, anstatt vor Ort kompostiert zu werden.

Briefe von engagierten Mitbürgern

Viele Menschen schreiben uns Briefe (ja, auch das gibt es noch) um Ihre Sorgen und ihren Auml;rger gegen den Ausverkauf öffentlicher Flächen und die planlose Verbauung des Otto-Wagner-Areals los zu werden.
Hier einige Briefe. Um sie zu vergrößern, klicken sie auf den entspechenden Brief.

Leserbriefe-1 Leserbrief-1 Leserbrief 2 Leserbrief 3 Leserbrief 4 Leserbrief 7 Leserbrief 6 Leserbrief 5 Leserbrief Werner Thost

Leserbriefe-2 Leserbrief 9 Leserbrief 10 Leserbrief 11 Leserbrief 12 Leserbrief 13 Leserbrief 14 Leserbrief 15 Leserbrief 17 Leserbrief 18